Liebe Wanderfreunde unserer CT-Tennisabteilung,

die Wanderung am Donnerstag, 13. Juni 2024 darf ich wieder für Euch ausrichten.

Schon lange habe ich das Ziel „Lauterberg“ vor Augen, das wollen wir dieses Mal angehen.

Wir treffen uns um 14.30 Uhr auf dem Parkplatz des Gasthauses „Sommer“ in Lautertal-Oberlauter.

Dort bilden wir Fahrgemeinschaften und fahren ca. 1,5 km zum Wanderparkplatz in der Nähe des Herzogbrunnens.

Wir steigen vom Wanderparkplatz stetig bergan, aber keine Angst, das Ganze ist weniger, als wenn wir in Coburg vom Schloßplatz zur Veste hinaufwandern würden.

Und wir gehen langsam, so dass jede/r bequem mitgehen kann.

Nach der ersten Steigung kommen wir schon auf das Plateau, auf dem wir langsam in Richtung Sendemast gehen, denn dort ist fast der höchste Punkt auf dem Lauterberg erreicht.

Eine sanfter Wind umweht uns und sorgt für erfrischende Abkühlung.

Die Mühen des Aufstiegs werden wettgemacht durch die wunderbare Aussicht, die wir vom Lauterberg aus haben, immer wieder von verschiedenen Stellen:

Im Nordwesten sehen wir die Gleichberge und den Straufhain mit der mächtigen alten Ruine.

Von Westen grüßt in strahlendem Weiß die Heldburg, während sich Schloß Callenberg von unserer Sicht aus fast unsichtbar an den Hang des Callenberger Forstes duckt.

Dann überblicken wir den gesamten Talkessel Coburgs, angefangen von den Hochhäusern des Demos bis hin zur Veste Coburg. Mitten drin, 72 m hoch aber doch etwas unscheinbar, der Morizturm.

Auch der Blick auf den Goldbergsee und die beiden Orte Unter- und Oberlauter ist traumhaft schön.

Und bei guter Sicht reicht unsere Sicht auf die Eierberge, den Staffelberg, den Kordigast, ja sogar bis in die Rhön auf der einen und das Fichtelgebirge auf der anderen Seite.

Den Abstieg werden wir an der Westseite des Lauterbergs machen. Da geht es etwas holprig bergab, dann aber – als besondere Attraktion – auf dem ehemaligen Bahndamm der Werrabahn ganz eben zurück zum Gasthaus Sommer, das wir spätestens um 17 Uhr erreichen werden.

Dort sind ausreichend Plätze für uns reserviert.

Wie immer freuen wir uns auch über alle, die nicht mehr wandern können/wollen und nur zur Einkehr kommen.

Noch ein Tipp: Es wird festes Schuhwerk empfohlen, evtl. auch Wanderstöcke.

Schuhe zum Wechseln wären auch von Vorteil, falls die große Lauterberg-Schafherde vor uns auf dem Wanderweg unterwegs war oder feuchtes Wetter die Wege aufweichen sollte.

Also, bis Donnerstag, 13. 06. 2024, 14.30 Uhr.

Viele Grüße Euer Ralf-Diethardt „Didi“ Faber

Für Rückfragen: Tel. 0171-2014888 oder 09561-92881, Mail rdfaber@arcor.de