Am Donnerstag, 12. 09. 2019 trafen sich 16 Wanderinnen und Wanderer zu einer ca. 6 km langen Rundwanderung rund um den schmucken Ort Isling auf dem wunderschönen Platz mit der 1000-jährigen Tanzlinde. Günter Reichel führte uns zuerst in Richtung Kordigast, dann folgten wir einem Weg unterhalb des Waldrandes nach Osten mit Blick auf die Windräder am Kraiberg bei Sonnefeld/Wasungen. Dabei konnten wir kurz in der Ferne die Veste Coburg sehen, danach ging es leicht ansteigend auf einem schattigen Waldweg zurück zum Ausgangsort. Ein beeindruckender Blick auf das kleine Dorf Isling mit seiner imposanten Kirche bot sich uns, als wir aus dem Wald herausgingen. Beim Spaziergang durch den Ort wurden uns die ungewöhnlichen Schilder vor den Häusern erklärt, die Auskunft über die Geschichte jedes einzelnen Hauses geben. Dies im Rückblick darauf, dass Isling vor 50 Jahren –  im Jahr 1969 – einmal den Wettbewerb “Unser Dorf soll schöner werden” gewonnen hatte.

Nach ca. 2 Stunden gemütlicher Wanderung sind wir dann im Gasthof “Lindeneck” eingekehrt und haben dort bei gutem Essen und Bieren der Brauerei Trunk, Vierzehnheiligen, den Tag ausklingen lassen.

Der Dank geht an den Wanderführer Günter Reichel, der mit seiner Frau Heidi die Wanderstrecke für uns ausgekundschaftet hat und die Einkehr mit den Wirtsleuten vorbesprochen hatte.  Es ist immer wieder beeindruckend, wenn man neue Wanderwege, neue Gegenden und neue Gasthäuser kennenlernen kann, was ja bei unserem System der wechselnden Wanderführer immer wieder vorkommt und sehr gerne angenommen wird. Zur Einkehr hatten wir uns nochmals um 5 Personen “vermehrt”, sodass dieses Mal insgesamt 21 Wanderfreundinnen und –freunde teilgenommen haben.

Ralf-Diethardt Faber