Bei sonnigem, aber frischem Wetter mit einer ordentlichen Brise starteten 21 Teilnehmer in Romansthal auf den Mainweg Richtung Vierzehnheiligen. Auf der Höhe, am Ützinger Kreuz, trennte sich die Gruppe: Günter Berger führte eine verkürzte Route um den Alten Staffelberg herum. Mit Wanderungsführer Bernd Hüttling ging es am weißen Kreuz vorbei zum Scheffelblick: Den Teilnehmern bot sich hier ein einzigartiges Panorama vom Staffelberg über das Maintal, Vierzehnheiligen zu Füßen, die Eierberge dahinter, bis hinüber zu Schloss Banz vor dem Maximiliansberg. Auf dem Weg hinunter zur Basilika, durch ein Meer von Bärlauch, öffnete sich dann der Blick zum Coburger Land: die Windräder von Welsberg, Schloss Hohenstein und die Veste, vor dem im Dunst liegenden Thüringer Wald. An der Basilika, und auch an der Brauerei(!) vorbei, den Treppenweg hinunter und dann dem Hasenweg folgend (der machte durch ein gesichtetes Exemplar von Meister Lampe seinem Namen alle Ehre) ging es zurück nach Romansthal. Süffiges Bier und herzhaftes Essen bei der Einkehr bei der „Schönen Schnitterin“ im Glanz der Abendsonne rundeten die gelungene 10km-Wanderung ab.

 

Text und Fotos: Siegfried Scherbel

Gisela Grempel    0160-7400090     gisigrempel@gmail.com